Zum 1. Januar 2019 sind die neuen Golfregeln in Kraft getreten. Sie werden von zwei Institutionen aufgestellt: der USGA (United States Golf Association) und der R&A (The Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews). Die letzte große Anpassung des Regelwerks liegt immerhin schon 30 Jahre zurück. Jetzt gibt es eine Reihe von Neuerungen, die jeder Golfspieler in der neuen Saison beachten sollte. Wir haben einige Informationen dazu seitens des Deutschen Golfverbandes sowie ein Video von Expertgolf für die Mitglieder bereitgestellt.

 

 

Nach dem Kindergarten in Plittersdorf haben die Senioren des Clubs eine zweite soziale Einrichtung mit einer Spende aus ihrer Tombola beim Oktoberfest 2017 überrascht: Gerhard Seemann und Götz Mühlhäuser überreichten der Leiterin der Kindertagesstätte in Rastatt-Rheinau, Krista Kessler, dieser Tage einen symbolischen Scheck über 700 Euro.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Spende den Bogen generationsübergreifend von den Senioren hin zu den Kindern  spannen können“, sagte Götz Mühlhäuser beim Vor-Ort-Termin. In der Tagesstätte werden derzeit 100 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren sowie 27 Kleinkinder bis drei Jahre betreut, wie Frau Kessler berichtete. Die Nachfrage nach einem Platz ist überaus groß, bis 2020 gibt es eine Warteliste.

Die Kinder werden in der  Einrichtung vorbildlich betreut, und dies mit einem umfassenden Angebot, wie die stellvertretende Leiterin Sharina Gall sagte. Hierzu gehören auch musische Angebote wie die Hinführung zu Instrumenten. Daher soll die Spende des Golfclubs für die Anschaffung von Gitarren für die Kinder verwendet werden. „Mit solchen Spenden lassen sich Projekte realisieren, die so eigentlich nicht im Plan stehen“ sagte die Leiterin.

Gerhard Seemann und Götz Mühlhäuser sprachen nach der Scheckübergabe noch eine Einladung an die Tagesstätte zum Besuch des Golfclubs und zum Kennenlernen des auch für Kinder sehr interessanten Sports aus.

 

Nachdem der GC Urloffen aus terminlichen Gründen nicht bei unserem Heimspiel der Südwestdeutschen Seniorenrunde teilnehmen konnte, hat der Urloffener Senioren-Captian, Hermann Lengert, spontan ein Freundschaftsspiel  auf unserer Anlage vorgeschlagen.  Am Donnerstag, den 09.07.15 trafen sich 27 Spieler um ein kleines nicht vorgabewirksames Turnier aus zu tragen.  Für die Urloffener  Spieler war es teilweise ungewohnt auf unserem Platz zu spielen. Die engen Fairways und die in Flugrichtung des Balls stehenden Bäume  waren für einem guten Score nicht immer hilfreich. Trotzdem hat es allen großen Spaß gemacht und bei der anschließenden kleinen Siegerehrung genoss man den schönen Nachmittag auf der Clubterrasse.

Die Regionalbahn von Karlsruhe nach Bad Bergzabern war fest in der Hand  des Golfclubs Altrhein. Fast 50 Seniorinnen und Senioren trafen sich zur letzten Wanderung im Winterhalbjahr bei herrlichem Frühlingswetter – diesmal zur Weinwanderung nach Pleisweiler-Oberhofen. Vom Bahnhof in Bad Bergzabern ging es zunächst Richtung Stadtmitte, vorbei am Schloss, wo man die große Schlosstreppe für das Gruppenfoto nutzte. Nach einem Anstieg ging es dann gemütlich entlang der Weinreben dem Ziel Oberhofen entgegen. Die Wanderung ließ Zeit für schöne Ausblicke auf Bad Berzabern und Umgebung sowie genügend Luft zum plaudern. Das Ziel war die Winzerscheune des Weingutes Leonhard. Da der Wein natürlich eine Unterlage brauchte, war für die Gruppe ein Pfälzer Büffet aufgebaut. Im Laufe des Nachmittags wurde die Stimmung immer besser -und das eine und andere Lied angestimmt. Gut gelaunt traten die Golfclub-Senioren den Heimweg vom Bahnhof in Bad Bergzabern an. Das Organisationsteam hofft, dass das gesamte Winterprogramm den Senioren gefallen hat und freut sich bereits auf die sommerlicheTurniersaison mit vielen Teilnehmern.

 

Im fast bis auf den letzten Platz besetzten Nebenzimmer des Gasthauses Lehner’s, trafen sich die Senioren zu ihrem Januarstammtisch. Es ist schön zu sehen, dass sich die Senioren nicht nur im Sommer zum golfen treffen, sondern sich auch während der golffreien Zeit zahlreich an verschiedenen Veranstaltungen beteiligen. Neben den guten Gesprächen, bei denen es nicht immer um Golf ging, standen auch noch ein paar offizielle Themen an.
Gratulieren konnten wir an diesem Abend unserem Senior Franz, zu seinem 80. Geburtstag. Nach dem Geburtstagständchen wurde selbstverständlich auch auf das Geburtstagskind angestoßen. Anlass auch, um uns an diesem Abend bei ihm für seine ehrenamtliche Arbeit zu bedanken. Silvia und Gerhard überreichten ihm ein von Karl-Heinz angefertigten Modell von unserem Golfplatz inklusive ein eigens für ihn angefertigtes T-Shirt.
Nach dem Jahresrückblick wurden die Brutto-Sieger 2014 geehrt. Leider waren, durch Urlaub verhindert, nicht alle Sieger anwesend. Die Pokale werden bei nächster Gelegenheit übergeben. Unser Jahresausflug im Juni ist fast ausgebucht. Also, wer mit möchte noch schnell anmelden. Anmeldeschluss ist der 01.03.2015.
Der nächste und vorletzte Termin unseres Winterprogramms findet am 18.03.2015 statt. Wir wandern von Bad Bergzabern nach Pleisweiler-Oberhofen zu einem Winzer. Eine separate Einladung kommt noch.
Am 25.03.2015 findet dann der gemeinsame Stammtisch mit den Ladies statt. Zu diesem Abend haben wir Roberto eingeladen, der uns wieder um einiges regelfester machen wird.
Zum Abschluß hatte Silvia noch eine Bilder-Show zusammengestellt, die das Jahr 2014 recht unterhaltsam, informativ und lustig Revue passieren lies.

Die Senioren waren mal wieder unterwegs und darüber gibt es allerlei zu berichten. Angekündigt war eine Nikolauswanderung ins nahe gelegene Grobbachtal zum Geroldsauer Wasserfall. Ob dabei auch wieder der Nikolaus höchst persönlich erscheinen würde, war nicht ganz sicher.

Aber jetzt erst einmal der Reihe nach:

Schon am Vorabend hatte sich eine beachtliche Gruppe Senioren vor der Himmelsbühne auf dem Weihnachtsmarkt in Baden-Baden zum „Vorglühen“ getroffen. Anlass war der Auftritt von unserem Achim mit dem uns allen bekannten Karlsruher Bläserorchester. Wir lauschten flotten weihnachtlichen Rhythmen und übten schon mal als Senioren-Chor ein paar Weihnachtslieder – natürlich nicht ohne reichlich fließenden Glühwein.

Erstaunlich frisch trafen wir uns dann alle am nächsten Morgen am Bahnhof in Oos, um mit dem Bus zum Ausgangspunkt unserer Wanderung nach Geroldsau zu fahren. Bereits auf halber Strecke zum Bütthof, entlang des rauschenden Grobbach’s, wurden die ersten schon wieder durstig. Da half dann so manches Tröpf’chen, was plötzlich aus den diversen Rücksäcken gezaubert wurde. Auch Selbstgebackenes wurde aufgetischt.

Pünktlich um 13.30 Uhr sind wir dann in dem gemütlichen Waldgasthaus „Bütthof“ angekommen und da sich diesmal 50 („!) Senioren angemeldet hatten, war unser Essen bereits vorbestellt und wurde auch sehr schnell serviert. Rebecca hatte ihre „Quetschkomode“ dabei und konnte uns nach dem Essen mit Weihnachtsliedern einstimmen. Und so verging die Zeit sehr schnell bis doch tatsächlich wieder der Nikolaus höchst persönlich erschien. Zum Glück hat er die weite Reise aus dem saarländischen Ort „St. Nikolaus“ mit dem weltweit berühmten Postamt gut überstanden und die Senioren des GC Altrhein dann tatsächlich auch im Schwarzwald gefunden. Nach einer fulminanten Ansprache mit Tadel und auch Lobgesang hat der Nikolaus von seinen 2 Helferinnen Waltraud und Silvia an jeden ein kleines Präsent überreichen lassen. Dazu zählte auch unser Wirt und Chefkoch Jörg Laß, der ebenfalls aktiver Golfer im GC Baden-Baden ist.

Zwei Ladies aus unterer Mitte (Ilka und Ursula) haben jeweils noch einen weihnachtlichen Vortrag zur Erheiterung dargeboten. Begleitet von Rebecca sang der Senioren-Chor anschließend einige Weihnachtslieder. Insgesamt wurde es ein richtig stimmungsvoller Winternachmittag auf dem Bütthof. Leider hat wie immer alles ein Ende, denn Bus und Straßenbahnen wollten erreicht werden, die uns alle wieder sicher nach Hause bringen sollten.

Der Weg bis zum Bus wurde dann in der Dunkelheit unterstützt mit Fackeln – zu einem schönen Fackelzug durch den dunklen Wald, so dass es ein wirklich toller Abschluss wurde.