Pandemie- und witterungsbedingt hatten wir eine kurze Saison. Einen herzlichen Dank an alle Damen, die trotzdem zahlreich an den Veranstaltungen teilgenommen haben. Der Wettergott hat es mit unserem Saisonabschluss am Samstag, 9. Oktober, gut gemeint. Bei strahlendem Sonnenschein und gut gelaunt und mit vorzüglicher Bewirtung, ging unser letzter Ladies Day in diesem Jahr fröhlich zu Ende. Ich freue mich auf die Saison 2022.

Bereits zum 27. Mal wurde mit dem Aloisius-Cup das älteste und traditionsreichste Turnier des GC Altrhein auf unserer Anlage ausgetragen. Bei besten Wetterbedingungen und guten Platzverhältnissen gingen die Golferinnen und Golfer auf die Runde und überzeugten mit durchweg guten Ergebnissen. Sieger des Aloisius-Cups 2021 wurde Robert Amos mit 23 Bruttopunkten vor Werner Enderle mit 22. Bei den Damen setzte sich Anja Maier mit 13 Bruttopunkten vor Manuela Klinn mit 11 durch. Die Preisträger der Netto Klasse A waren Jürgen Allwelt mit 40 Nettopunkten und Klaus Stenzel mit 37 Punkten. In der Netto Klasse B gingen die Preise an Pablo Hossain mit 49 Punkten und Ulrich Bröckel mit 38. Am Abendprogramm mit anschließender Siegerehrung nahm mit Karl-Heinz Krieg auch ein Vertreter des Sponsors des Turniers, der Familie Krieg, Betreiberfamilie des Rastatter Freizeitparadieses, teil.

Ja – Senioren-Abschlußturnier, denn wir haben schon wieder Anfang Oktober und die Saison der Golfsenioren geht dem Ende entgegen. Aber mal langsam! Einen Tag vor dem Tag der Deutschen Einheit, bei strahlendem Sonnschein, wurde das Abschlußturnier mit einem guten Frühstück vor der ersten Runde begonnen. 9:30 Uhr, für Senioren schon reichlich früh am Morgen, haben sich fast alle zu einem gemütlichen Frühstück im Clubhaus getroffen um danach gestärkt und mit frischem Schwung auf die erste Runde zu gehen. Gespielt wurde ein „Klassischer Vierer mit Auswahldrive“. Nach neun Loch stand zur Mittagszeit auf der Clubterrasse eine dicke Kartoffelsuppe mit Würstchen bereit. Nach rund einer Stunde waren die Schläge der ersten Runde analysiert, der Flüssigkeitshaushalt aufgefüllt und die Kräfte mobilisiert, um die zweiten neun Loch anzugreifen. Es war einfach ein gemütlicher, gelungener und sonniger Oktobertag. Mit einem reichlich bestücktem Vesperbuffet wurde bis in die Abendstunden die Erfolge oder Mißerfolge der letzten 18 Loch diskutiert. Die einheitliche Meinung war, Lust auf Wiederholung!

Die drei Siegerteams:
1. Platz: Sven Henkel und Ingeborg Zaccaria
2. Platz: Manuela Klinn und Jenny Steinkamp
3. Platz : Bettina Hugenschmidt und Ulrich Bröckl

Ein Turnier für alle Altersklassen. So war es eigentlich gedacht, doch es kam in diesem Jahr etwas anders.

30 Senioren plus ein junges Mitglied, sind bei strahlendem Sommerwetter auf die Runde gegangen. Nach den Regeln des DGV sind alle über 50 der Gruppe Senioren zuzurechnen. Da in diesem Jahr die Anmeldung durch Urlaub und sonstigen Einflüssen etwas geringer ausgefallen ist, haben sich die Veranstalter entschlossen mit einem Kanonenstart erst gegen Mittag das Turnier zu beginnen. Das war genau die richtige Entscheidung.

Gespielt wurde ein Handicap relevantes 18-Loch Turnier mit zwei Sonderpreisen auf Loch 4 und Loch 16. Die zahlreich gestifteten Gutscheine und Sachpreise wurden in diesem Jahr aus dem „blauen Ladys-Sparschwein“ finanziert. Kurze Erklärung für Nichtinsider: Männer die ihren Abschlag von „gelb“ nicht über den Damenabschlag „rot“ hinaus kommen, zahlen bei den Senioren-Turnieren 5 € in das blaue Ladys-Sparschwein. So ist doch über die letzten beiden Jahre ein bemerkenswertes Sümmchen zustande gekommen.

Der Tag wurde durch ein liebevoll gestaltetes Vorspeise-, Hauptspeise- und Nachspeise-Buffet abgerundet. Ein Dank gehört unserer Annett mit ihren Helferlein und unseren vier Ladys (Waltraud, Petra, Brigitte und Edelgard) die ein üppiges Nachspeise-Buffet gezaubert haben.

Die Sieger stellten sich dem Gruppenfoto.

Männer Brutto: 1. Jürgen Allwelt 19 Punkte, 2. Rudolf Bröstl 18 Punkte
Damen Brutto: 1. Ursula Weschemoser 12 Punkte, 2. Waltraud Seemann 11 Punkte
Netto A alle: 1. Peter Eidam 36 Punkte, 2. Paul Gunter Brockhaus 33 Punkte, 3. Karl-Heinz Schweigert 32 Punkte
Netto B alle: 1. Eveline Klingler 37 Punkte, 2. Andreas Klingler 32 Punkte, 3. Petra Küpferle 29 Punkte

Bei besten Platz- und Wetterbedingungen fand das traditionelle Bauhöfer Herren Masters 2021 statt. Rechtzeitig vor Turnierbeginn wurde auf unserer Anlage der Markenauftritt des Sponsors, der Familienbrauerei Bauhöfer, an deren neues Erscheinungsbild angepasst. Das „Ulmer Bier“ verschwand von den Schilder und wurde durch die neue Bezeichnung „Familienbrauerei Bauhöfer“ ersetzt. In diesem Zusammenhang wurde auch unsere Gastronomie umbenannt. Aus dem „Restaurant am Altrhein“ wurde das „Golfbistro“.

In diesem Jahr endete das Zählspiel über 18 Loch äußerst knapp. Sieger des Bauhöfer Herren Masters wurde mit lediglich einem Schlag Vorsprung Werner Enderle (80 Schläge) vor Robert Amos (81) und Jürgen Allwelt (85). Mit Michael Ziegler überreichte ein Vertreter der Brauerei Bauhöfer die Preise bei der Siegerehrung. Erfreut zeigte dieser sich anschließend von einem rundherum gelungenen Event.

Die Ergebnisse:

Ergebnisliste

 

Erstmals fand in diesem Jahr der Brohl-Cup des gleichnamigen Autohauses Brohl auf unserem Gelände statt. Bei besten Platz- und Wetterbedingungen starteten die Teilnehmer in das über 18 Loch angesetzte Turnier. Sieger der Brutto Klasse A und damit erster Gesamtsieger des Brohl-Cups 2021 wurde bei den Herren Dr. Nikolaus Miehle vom Baden Hills Golf & Curling Club mit 28 Punkten vor Thomas Niepold mit 22. Bei den Damen siegte Manuela Klinn mit 15 Punkten vor Jenny Steinkamp mit 14. In der Brutto Klasse B setzte sich bei den Männern Markus Lorenz mit 9 Punkten vor Ulrich Bröckl mit 8 durch. Bei den Damen lag Petra Küpferle mit 12 Punkte schlaggleich vor Anja Amos. Die Netto Klasse A gewann Sven Henkel mit 39 Punkten vor Siegfried Ludwigs mit 38. Die Netto Klasse B gewann Christiane Herm mit 41 Punkten vor Pablo Hossain mit 40. Bei der anschließende Siegerehrung überreichte der Geschäftsführer des Autohauses Brohl, Marco Brohl, die Preise an die Sieger und deutete an, dass auch 2022 der Brohl-Cup auf dem Turnierkalender stehen werde.

Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen spielten 38 Golferinnen unsere 14. Ladies Open. Unter den Starterinnen waren erfreulicherweise viele Gäste und natürlich unsere Ladies vom GC Altrhein. Trotz der Hitze hielten alle tapfer durch. Nach Sektempfang und einem vorzüglichen Abendessen sowie Siegerehrung wurden noch die Preise von der Tombola ausgelost. Ein großes Dankeschön an alle Kuchen-, Salat- sowie die Tombolaspenderinnen. Ein schöner Ladies-Open-Tag ging mit gemütlichem Beisammensein zu Ende.

Es wurden 3 Bruttopreise sowie je 3 Nettopreise in 3 Klassen vergeben (Foto Silvia Kley).

Ergebnislisten

In diesem Jahr fand am Mittwoch, 7. Juli, unser erstes Handicap-relevantes 18-Loch Seniorenturnier statt. Pünktlich um 10 Uhr, mit einem Kanonenstart, sind 24 Seniorinnen und Senioren bei idealen Wetterbedingungen auf die Runde gegangen. Bestimmt war die etwas geringere Beteiligung den immer noch nachwirkenden Corona- und Wetterbedingungen geschuldet.

Die beiden ersten Plätze (Brutto) belegten:
Franz Schneider mit 17 und Rebekka Mühlhäuser mit 12 Bruttopunkten
In der Nettowertung belegten Alfred Größle (33) den ersten und Achim Klinn (32) den zweiten Platz.

Jenny Steinkamp und Robert Amos heißen die Clubmeister 2021 des GC Altrhein bei den Damen und Herren. Sie setzten sich an zwei Tagen über 36 Löcher mit 198 bzw. 157 Schlägen durch. Dabei war es vor allem im Damenwettbewerb spannend bis zum Schluss: Ein Stechen brachte schließlich die Entscheidung.

Die anderen Clubmeister:

AK 50 Damen: Petra Küpferle (219 Schläge)

AK 50 Herren: Achim Vischer (167 Schläge)

AK 65 Damen: Jenny Steinkamp (198 Schläge)

AK 65 Herren: Jürgen Allwelt (169 Schläge)

Der Golfclub Altrhein gratuliert recht herzlich allen Siegern und Platzierten (Foto: Bernhard Anschütz).

Ergebnisliste Clubmeisterschaft 2021

Nachdem der erste Spieltag in Baden-Baden wegen Corona ausfallen musste, ist unsere Mannschaft AK 50 der Herren um Captain Werner Enderle beim Heimspiel auf der eigenen Golfanlage gut in die Saison gestartet.  Am Ende stand Platz drei zu Buche hinter den Teams von Scheibenhardt und Batzenhof, aber vor Johannesthal und Baden-Baden. Beim zweiten Spieltag am 26. Juni im GC Batzenhof erreichte das Team Platz vier.  Unsere AK 50 spielt in dieser Saison in der 4. Liga, Gruppe C.