Mit den Herren Masters, gesponsert von der Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm, fand ein durchweg gelungenes Turnier auf der Anlage des GC Altrhein statt.  Auf der sportlichen Seite gab es eine ganze Reihe sehr guter Resultate bei diesem Zählspiel, die am Ende auch zu einigen Handicapverbesserungen führten. Beim  gemütlichen Zusammensein am Abend auf der Clubhaus-Terrasse freuten sich Präsident Siegfried Ludwigs und Vizepräsident Bernhard Anschütz über den Besuch von Michael Ziegler von der Brauerei Bauhöfer. Die Familienbrauerei ist schon seit vielen Jahren ein treuer Partner des Golfclubs und wird sich auch im 25. Jubiläumsjahr 2019 in besonderer Form engagieren, wie Michael Ziegler versicherte.  Gemeinsam mit Sportwart Wolfgang Wild überreichte er die Preise an die Besten der beiden Handicap-Klassen. In Klasse A gewann Wolfgang Wild mit 72 Schlägen, in der Klase B  Gerhard Seemann mit 85 Schlägen.  Beim  gemütlichen Beisammensein klang der Golftag in geselliger Runde aus.

Die Ergebnisse:

Brutto gesamt      Brutto Klasse A      Brutto Klasse B

Mit den Herren Masters, gesponsert von der Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm, fand ein durchweg gelungenes Turnier auf der Anlage des GC Altrhein statt.  Auf der sportlichen Seite gab es eine ganze Reihe sehr guter Resultate bei diesem Zählspiel, die am Ende auch zu einigen Handicapverbesserungen führten. Beim  gemütlichen Zusammensein am Abend auf der Clubhaus-Terrasse freuten sich Präsident Heiko Beer und Michael Ziegler von der Brauerei Bauhöfer über das große Starterfeld und überreichten gemeinsam die Preise an die Besten der beiden Handicap-Klassen. In Klasse A gewann Maximillan Beer mit 69 Schlägen, in der Klase B Jürgen Hettich mit 79 Schlägen. Ein Höhepunkt des Tages war zweifellos ein Hole-in-One von Paul Vielsäcker. Der Sportwart des GC Altrhein versenkte seinen Ball auf der Bahn 2 direkt im Loch. Es war bereits sein zweites Ass auf unserer Anlage. Natürlich ließ er es sich nicht nehmen, die Turnierteilnehmer zu einem Umtrunk einzuladen.

Die Ergebnisse:

Herren Masters Brutto A        Herren Masters Brutto B

 

Während die Damen am Samstag, 29. Mai, auf der heimischen Anlage ihre Ladies Open austrugen,  frönten nahezu 20 Herren ihrem Hobby bei einer gemeinsamen Golfrunde in Bad Herrenalb. In fünf Flights ging es auf die Runde auf dem topografisch anspruchvollen Platz im Bernbachtal. Natürlich hatte die Truppe um Sportwart Paul Vielsäcker neben den golferischen Herausforderungen auch jede Menge Spaß, und beim anschließenden gemütlichen Hock auf der Restaurant-Terrasse würde über so manche Anekdote herzhaft gelacht. Fazit: Ein rundum gelungener Kurzausflug.

Am 21. und 22. Mai waren unsere beiden Mannschaften der AK 50 und der Herren bei Pflichtspielen gefordert. Die AK 50 reiste in ihrem zweiten Gruppenspiel auf die Anlage von golf you up in Pforzheim und belegte dort den 4. Platz. Im Gesamtklassement liegt das Team nach zwei Spieltagen auf Rang drei.

Die Herren traten in ihrem ersten Rundenspiel der DGL Herren Regionengrupppenliga Baden-Württemberg in Baden-Baden an. Am Ende belegte sie zum Auftakt in ihrer stark besetzten Gruppe den 5. Platz.

Eine Überraschung gelang unserer Mannschaft AK 50 Herren zum Auftakt der Saison in der 4. Liga, Gruppe 6. Mit einem Gesamtergebnis von  99,5 über  CR war das Team mit Matthew Cox, Walfgang Wild, Jürgen Frank, Jürgen Dürr, Roberto Danese und Paul Vielsäcker am Samstag, 30. April, auf der heimischen Anlage nicht zu schlagen. Die Mannschaften von Johannesthal (102,5), Pforzheim (122,5), golfyouup (125,5) und Bad Herrenalb (131,5) hatten an diesem Tag das Nachsehen. Auch in der Einzelwertung belegten Matthew Cox mit 76 Schlägen und Wolfgang Wild mit 78 Schlägen die Plätze 1 und 2. Ein toller Erfolg für unser AK 50 Team, das nun am nächsten Spieltag auf der Anlage von golfyouup in Pforzheim (21. Mai) versuchen wird, die Tabellenführung zu verteidigen.

AK50 Ergebnis

Das Shoot-Out 2016, das Turnier der punktbesten Spieler aus dem vergangenen Jahr, fand am Sonntag, 10. April, bei bestem Golfwetter auf der Anlage des GC Altrhein statt. 16 Männer und 12 Frauen machten sich am Vormittag zu einem Lochwettspiel auf die Runde. Die jeweiligen Sieger der 2er-Flights qualifizierten sich für den Nachmittag, wo es dann im traditionellen Shoot-Out-System weiterging. Nach jeder gespielten Bahn schied ein Teilnehmer aus, so dass am Ende auf Bahn neun noch zwei Akteure übrig blieben, die dort den Gewinner ermittelten. Die Ergebnisse:

Männer: 1. Maximillian Beer, 2. Achim Vischer, 3. Markus Müller. Frauen: 1. Martina Beer, 2. Marion Worgull, 3. Iris Dürr.

Bei der Siegerehrung freute sich Sportwart Paul Vielsäcker über das gelungene Turnier und zeichnete die Gewinner und Platzierten aus

 

Gelungener Abschluss der Mens Day Serie 2015: Beim Finale am Samstag, 3. Oktober, machten sich mehr als 30 Spieler bei strahlendem Sonnenschein auf die Runde. Es wurden zweimal 9 Loch gespielt – und dabei der eine oder andere Score nochmals verbessert, so dass am Ende ein Rekordergebnis stand.

Am Vormittag war Jürgen Volz mit 13 Bruttopunkten der Beste, am Nachmittag legte Maximillian Beer mit 18 Bruttopunkten eine herausragende Runde hin. Und es gab für alle eine Überraschung: Erstmals war das neue Grün auf der Bahn 5 bei einem Wettbewerb geöffnet.

Mens Day Captain Matt Cox freute sich bei der Siegerehrung am Abend im Clubrestaurant über die gelungene Turnierserie und zeichnete die Tagesgewinner sowie die Gesamtsieger aus. In der Nettowertung sammelte Jenica Bighiu während der Turnierserie die meisten Punkte. In der Bruttowertung gewann am Ende Matthew Cox mit herausragenden 26 Schlägen knapp vor Maximilian Beer mit 27 Schlägen und Richard Winterle mit 29 Schlägen.

 

Unsere Mannschaft AK 50 hatte ihren letzten Spieltag in der 4. Liga, Gruppe 9, auf der Anlage des GCC Baden Hills. Mit 103 Bruttopunkten landete das Team auf Platz drei hinter Baden Hills II (136) und Bruchsal II (105). Platz vier belegte Baden-Baden II mit 101 Bruttopunkten. Für unsere Mannschaften spielten Matthew Cox (18 Bruttopunkte), Jürgen Dürr (18), Jürgen Volz (17), Werner Enderle (15), Roberto Danese (13), Wolfgang Wild (11), Paul Vielsäcker (11), Hansjörg Friebel (10) und Bernhard Anschütz (10).

In der Endabrechnung belegte unser Team ebenfalls Platz drei. Gruppensieger und Aufsteiger in die 3. Liga ist der GCC Baden Hills II. Platz 2 belegte der GC Bruchsal II, platz vier ging an Baden-Baden II.

Einen nachhaltigen Eindruck hat der Besuch einer Gäste-Gruppe aus dem fernen China im GC Altrhein hinterlassen. Die siebenköpfige Golf-Delegation hatte sich über einen Reiseveranstalter auf unserer Anlage angemeldet. Neun freiwillige Caddies standen bereit, um die Gäste in Empfang  zu nehmen und auf die Runde zu begleiten.
Auch wenn sich die Kommunikation aufgrund mangelnder Englischkenntnisse der Gäste etwas schwierig gestaltete – am Ende konnte man sich, wie man so schön sagt, mit Händen und Füßen verständigen. Auf der Runde selbst erwiesen sich die Gäste als durchaus ambitionierte Spieler, was eine beachtliche Zahl von Birdies unterstrich. Jedenfalls war der Besuch der Chinesen anschließend auf der Clubhausterrasse noch lange ein Gesprächsthema.