Besondere Spielform beim Preis des Vorstands

Zunächst ein Vierball, danach ein Vierer mit Auswahldrive, jeweils über neun Loch: Beim Preis des Vorstands erwartete die Teilnehmer diesmal zwei besondere Spielformen, die miteinander kombiniert zum Gesamtergebnis in einer Brutto- und Nettowertung für die Teams sowie im Einzel (Brutto) führten. Dazu gab es für die Teilnehmer ein „Nearest to the Pin“ an drei Löchern zu gewinnen.

Nach zwei spannenden und abwechslungsreichen Runden sowie einer Weinprobe mit dem Weingut Kroll aus Flörsheim-Dalsheim in Rheinhessen trafen sich die Spielerinnen und Spieler am Abend im Clubrestaurant zum italienischen Büffet und der Siegerehrung. Präsident Heiko Beer überreichte die Preise an die besten Teams und den Wanderpokal an den besten Brutto-Spieler Maximillian Beer. Er gewann zusammen mit seiner Mutter Martina auch die Brutto-Teamwertung. In der Nettowertung waren Bruno Winter und Karlheinz Schweigert nicht zu schlagen.

Die Ergebnisse:

Brutto Teamwertung       Netto Teamwertung       Brutto Einzel